Kobel13

kollektiv wohnen

Wir befreien ein Haus aus dem Immobilienmarkt.

Machst du mit?

Unterstütze uns dabei, ein Projekt für gemeinschaftlichen, selbstverwalteten & bezahlbaren Wohnraum im Inntal entstehen zu lassen!

Ein Haus befreien? Wie soll das gehen?

Das Mietshäuser Syndikat macht es möglich. Das ist ein Verbund aus mittlerweile ca. 250 Mietshäusern in ganz Deutschland, die von den Mieter*innen selbstverwaltet genutzt werden. Durch ein komplexes Gebilde aus GmbHs und Vereinen sind alle Häuser im Verbund des Mietshäuser Syndikats unverkäuflich und stehen somit dem Immobilienmarkt nicht mehr zu Verfügung und sind der Spekulation entzogen. Zur Website des Mietshäuser Syndikats >>

Wie kann ich bei der Befreiungsaktion mitmachen?

Nach dem bewährten Ansatz des Mitshäuser Syndikats von "Lieber tausend Freund*innen im Rücken als eine Bank im Nacken", suchen wir Menschen, die uns mit Direktkrediten unterstützen. So können wir Kredite von Banken so niedrig wie möglich halten und bezahlbares Wohnen auch langfristig möglich machen. Uns ist wichtig, dass die finanzielle Situation von Menschen nicht bestimmt, ob sie Teil der Gemeinschaft werden können oder nicht. Darum sind wir zur Umsetzung des Projekts darauf angewiesen, dass Menschen wie du uns Geld leihen, um den Hauskauf abzuwickeln. Hier erfährst du wie das geht >>

Das Haus

Die Kobel13 liegt geranienidyllisch am Fuße des Zamen Kaiser Gebirges im Ort Oberaudorf im Landkreis Rosenheim. Auf knapp 300m² wird die Kobel13 acht Menschen und zwei Hunden Raum zum gemeinschaftlichen Leben geben. 
 
Der gemütliche Garten und die Ladenfläche im Erdgeschoss warten darauf, gestaltet zu werden. Unsere Vision ist nicht nur günstigen Wohnraum entstehen zu lassen, sondern auch einen offenen Raum für gemeinnützige, selbstorganisierte oder kulturelle Projekte zu schaffen, der die gesamte Gemeinde und Umgebung bereichert. Offene Werkstätten, Proberäume, Abendveranstaltungen - wir haben viele Ideen. Der ehemalige Friseursalon im Erdgeschoss bietet nun Platz für politische Bildung, Kunst und kulturellen Austausch. Das wollen wir nutzen!

Über uns

Wir sind gerade ca. acht Menschen verstreut in und um München mit verschiedenen Hintergründen, Sozialisierungen und aus verschiedenen linkspolitischen Kontexten, die sich in verschiedenen Lebensphasen befinden. Was uns eint ist der Wunsch nach kollektivem Leben und Wohnen - an einem Ort, der von uns selbst gestaltet und verwaltet wird, der uns Rückzugsraum bietet aber auch Platz ihn zu öffnen für Menschen, die wie wir versuchen diese Gesellschaft jeden Tag ein kleines und großes bisschen angenehmer zu machen. Darum wollen wir gemeinsam mit dem Mietshäuser Syndikat die Kobel13 in Oberaudorf kaufen.

Unser Konzept

Wir wollen den Ort langfristig als Wohn- und Kulturraum erhalten und der Spekulation entziehen, um dauerhaft bezahlbare Mieten zu erhalten. Darum wollen wir die Kobel13 als Teil des Mietshäuser Syndikat jenseits von individuellem Privateigentum erwerben. Nach dem bewährten Ansatz von "Lieber tausend Freund*innen im Rücken als eine Bank im Nacken", suchen wir Menschen, die uns mit Direktkrediten unterstützen, um die Kredite von Banken niedrig zu halten und bezahlbares Wohnen auch langfristig möglich zu machen. Uns ist wichtig, dass die finanzielle Situation von Menschen nicht bestimmt, ob sie Teil der Gemeinschaft werden können oder nicht.
 
Die Kobel13 soll ein Ort werden, an dem wir verschiedene Formen und Stufen von kollektivem Wirtschaften und Arbeiten ausprobieren können. Dafür ist uns ein bewusster Umgang mit Hierarchien und Machtstrukturen wichtig. Wir möchten Entscheidungen im Konsens treffen und Diskriminierungsformen gegen Menschen und Tiere innerhalb und außerhalb der Gemeinschaft reflektieren. Wir wollen einen Ort schaffen, in dem am Lagerfeuer geträumt, in Sicherheit gelebt und kollektiv für das schöne Leben für alle gekämpft werden kann.

Lerne uns kennen!

Wenn du mit uns in Kontakt treten möchtest, dann schicke uns gerne eine E-Mail an hallo[at]kobel13.com oder benutze unser Kontaktformular. Wenn du auf dem laufenden bleiben möchtest was mit und um die Kobel13 so passiert, dann folge uns auf Instagram (kommt bald) und informiere dich auf unserer Website über anstehende Veranstaltungen.

Franzis Rache am
Immobilienmarkt

Oder: Solidarische Finanzierung mit Direktkrediten

Absichtserklärung als PDF zum Download

Schickt diese ausgefüllt und unterschrieben an hallo@kobel13.de.

Wir melden uns dann bei euch.

Folge dem Eichhörnchen